Suchen
Sport Quelle: Spox.com

Bundesliga: Fünfjahresvertrag: BVB verpflichtet Malen als Sancho-Ersatz

Borussia Dortmund hat Wunschspieler Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho verpflichtet. Der niederländische Nationalspieler erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2026 und trainierte am Dienstagmorgen bereits erstmals mit der Mannschaft in Bad Ragaz. Der BVB muss rund 30 Millionen Euro an die PSV Eindhoven überweisen, erfolgsabhängige... zum Artikel >

Bundesliga: BVB verpflichtet Wunschspieler Malen – als Sancho-Ersatz

57 Tage Sport Quelle: T-online.de

Nach wochenlangen Spekulationen hat Borussia Dortmund den Transfer von Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho als perfekt vermeldet. Er unterschreibt einen langfristigen Vertrag. Borussia Dortmund hat Wunschspieler Donyell Malen als Ersatz für... weiter lesen

Bundesliga: Als Sancho-Ersatz – BVB verpflichtet Wunschspieler Malen

57 Tage Sport Quelle: T-online.de

Nach wochenlangen Spekulationen hat Borussia Dortmund den Transfer von Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho als perfekt vermeldet. Er unterschreibt einen langfristigen Vertrag. Borussia Dortmund hat Wunschspieler Donyell Malen als Ersatz für... weiter lesen

Bundesliga: Malen trainiert schon mit dem BVB

57 Tage Sport Quelle: Spox.com

Borussia Dortmund steht kurz vor der endgültigen Verpflichtung des Wunschspielers Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho. Der niederländische Nationalspieler trainierte dank einer offiziellen Erlaubnis der PSV Eindhoven am Dienstagmorgen... weiter lesen

Bundesliga: BVB will Oranje-Stürmer als Ersatz für Sancho

79 Tage News Quelle: Sueddeutsche.de

Der Niederländer Donyell Malen soll der Wunschkandidat der Dortmunder sein. Bayern muss einige Wochen auf Lucas Hernández verzichten. weiter lesen

Manchester United kauft Jadon Sancho vom BVB um 85 Millionen Euro

83 Tage Sport Quelle: Kurier.at

Ist die Coronakrise in der Premier League vorbei? Dortmund kassiert für Englands Edeljoker bei der EM von ManUnited groß ab. Vor einem Jahr haben die Verhandlungen begonnen. Nach einer Pause zum Abkühlen wurde es am Transfermarkt wieder heiß,... weiter lesen